fbpx

Startseite - Verein

Gay-Pride: Christopher Street Day (CSD) in Stuttgart

Kleiner Verein hinter großem CSD

Das Christopher Street Day (CSD)-Kulturfestival in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart wird seit mehr als 17 Jahren von der IG CSD Stuttgart e.V. nach wie vor auf überwiegend ehrenamtlicher Basis organisiert. Der gemeinnützige Verein stemmt jedoch nicht nur die zahlreichen Veranstaltungen des Festivals der Vielfalt im Sommer; vielmehr er ist ganzjährig präsent – durch Aktionen und Events, durch Wortmeldungen zu tagesaktuellen Themen und dem Engagement in zahlreichen Initiativen und Netzwerken. Auf dieser Webseite stellen wir die vielseitige Arbeit des Vereins vor.

Solltet ihr uns bei der ehrenamtlichen Organisation des CSD Stuttgart unterstützen wollen, so freuen wir uns auf eure Kontaktaufnahme. Erste Hintergründe zur Mitarbeit im CSD-Orgateam sowie unbesetzte Aufgabenbereiche findet ihr hier.

Christopher Street Day (CSD) 2019 in Stuttgart

Es geht weiter...

"Nach dem Spiel ist vor dem Spiel!". Diese einfache Maxime gilt nicht nur im Fußball, sondern trifft genauso auf das CSD-Kulturfestival in Stuttgart zu. Nachdem wir die Saison 2018 organisatorisch weitestgehend abgeschlossen haben, starten wir bereits mit der groben Weichenstellung für 2019. Begleiten wird uns dabei der anstehende 50. Jahrestag der "Stonewall Inn"-Aufstände in New York (28. Juni 2019), auf welche die weltweite CSD-Bewegung zurückgeht. Habt ihr Anregungen, wie wir dieses für die Regenbogen-Community so wichtige Ereignis zelebrieren und würdigen können? Dann schreibt uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Süddeutschlands größtes Festival für die Belange von lesbischen, schwulen, bisexuellen, transsexuellen, transgender, intersexuellen und queeren Menschen (LSBTTIQ) findet im kommenden Jahr vom 12. bis 28. Juli 2019 statt. Mit der CSD-Polit-Parade zieht am Samstag, 27. Juli 2019 die mittlerweile 23. Demonstration für die vollständige rechtliche Gleichberechtigung, sichtbare Vielfalt und gesellschaftliche Akzeptanz durch die baden-württembergische Landeshauptstadt. Gefeiert und informiert wird außerdem beim zweitägigen Straßenfest, der CSD-Hocketse, am gleichen Wochenende (27./28.07.2019).

Dem 2018er und 2019er Termin ging ein längerer Diskussionsprozess voraus, da der CSD Berlin einseitig beschlossen hat auf das seit Anfang des Milleniums genutzte Stamm-Wochenende des Stuttgarter CSDs im Juli auszuweichen. Im Raum standen verschiedene Optionen. Auf einer öffentlichen Versammlung haben sich die Vereinsmitglieder mit deutlicher Mehrheit für den bisherigen, angestammten Termin entschieden. Der CSD Stuttgart findet damit auch weiterhin – trotz Parallelität mit dem Hauptstadt-Pride – immer am letzten vollen Juli-Wochenende statt (2019: 27./28.07. • 2020: 25./26.07.).


Termine der Saison 2019

  • CSD-Neujahrsempfang
    9.2.2019 – SpardaWelt Eventcenter
  • CSD-Sommerfest
    8. und 9.6.2019 – Berger Festplatz
  • CSD-Empfang
    12.7.2019 – Stuttgarter Rathaus
  • CSD-Kulturtage
    12. bis 28.7.2019 – verschiedene Orte
  • CSD-Eröffnungsgala
    19.7.2019 – Friedrichsbau Varieté
  • CSD-Polit-Parade
    27.7.2019 – Stuttgarter Innenstadt
  • CSD-Kundgebung
    27.7.2019 – Schlossplatz
  • CSD-Hocketse (Straßenfest)
    27. und 28.7.2019 – Markt- und Schillerplatz


Kontakt

Fragen, Anregungen oder Hinweise rund um die gemeinnützige Arbeit der IG CSD Stuttgart e.V. können gerne über das nachfolgende Onlineformular übermittelt werden. Je nach Art des Anliegens bemühen sich Vorstand, Geschäftsführung sowie Organisationsteam möglichst rasch um eine Antwort.

CSD-Verein auf einen Blick

Name: IG CSD Stuttgart e.V.

Postadresse: Weißenburgstraße 28a, 70180 Stuttgart

Geschäftsstelle: Lazarettstraße 6, 70182 Stuttgart • Termine nach Vereinbarung

Telefon: 0711 40053030

E-Mail: verein@csd-stuttgart.de

Gründung: 23.01.2001

Vereinsregister: VR 6575

Geschäftsjahr: 01.01. bis 31.12.

Vorstand: Brigitte Weigel • Detlef Raasch

Geschäftsführung: Christoph Michl

Mitglieder: 380

Jahresbeiträge: 15, 30, 60 oder 120 Euro – Paare: 20 oder 90 Euro

Budget: ca. 300.000 Euro pro Jahr

Versammlungen: mehrmals im Jahr

Search