IG CSD Stuttgart e.V. - der Verein

Regenbogenfahnen auf dem Neues Schloss in Stuttgart

Die Interessengemeinschaft CSD Stuttgart e.V. ist Trägerverein des jährlichen Christopher Street Day (CSD)-Festivals in der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Mit einem dreiköpfigen Vorstand, einer teilweise hauptamtlichen Geschäftsführung und einem ehrenamtlichen Organisationsteam von einem starken Dutzend Mitarbeitenden sowie zahlreichen Helfenden ist die IG CSD ganzjährig präsent. Der Verein zählt über 350 Mitglieder.

Zu den 14-tägigen Kulturtagen, immer am letzten Wochenende im Juli, gehören ein Empfang im Rathaus, eine Eröffnungsgala im Varieté, die Polit-Parade durch die Stadt mit der Kundgebung sowie ein zweitägiges Straßenfest.

Kleiner Verein, große Wirkung

Der mittlerweile gemeinnützige Verein wurde am 23. Januar 2001 mit dem Zweck gegründet, die Öffentlichkeit über die Lebensbedingungen und -realitäten von gesellschaftlichen Minderheiten aufgrund der sexuellen Orientierung beziehungsweise der sexuellen Identität und der Vielfalt von Geschlecht aufzuklären. Hierzu gehören insbesondere lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle, transgender, intersexuelle und queere Menschen (LSBTTIQ).

Dazu führt die Interessengemeinschaft öffentliche Veranstaltungen und Aktionen durch, macht in Politik und Verwaltung auf Interessen aufmerksam und sorgt für aktive Aufklärung in der Gesellschaft. Bestehende Probleme und vorhandene Diskriminierungen werden sichtbar gemacht und Lösungswege aufgezeigt. Auch ist der Verein in zahlreichen Netzwerken und Initiativen tätig.

IG CSD Stuttgart e.V.Das CSD-Festival dient außerdem der Erinnerung an die Ereignisse der "Stonewall Inn"-Revolten vom 27./28. Juni 1969. Auf diese Weise bewegt sich der CSD in einem ausgewogenem Spannungsfeld zwischen demonstrieren, zelebrieren, engagieren und informieren.

Im August 2016 bezog die IG CSD die ersten eigenen Räume in einer Bürogemeinschaft des Weissenburg e.V. (Stuttgarts LSBTTIQ-Zentrum), welche auch der Abseitz e.V. und das Netzwek LBSTTIQ nutzen. Die CSD-Geschäftsstelle befindet sich in der Lazarettstraße 6 im Leonhardsvietel in Stuttgart-Mitte (Postadresse: Weißenburgstraße 28a, 70180 Stuttgart).

Mitmachen

Eine Mitgliedschaft im CSD-Verein sichert als solide Basis die Zukunft einer starken Emanzipationsbewegung sowie eines vielfältigen Kulturfestvials mit Fokus auf die Regenbogen-Community. Gleichzeitig bietet sich die Möglichkeit, gemeinsam mit den weiteren Mitgliedern, direkt an wichtigen Weichenstellungen der CSD-Bewegung in Stuttgart aktiv mitzuwirken und den "CSD der Zukunft" zu gestalten.

Das Wirken des Vereins lässt sich zudem durch ein ganzjähriges Engagment im ehrenamtlichen Organisationsteam oder punktuell als helfende Hand bei Veranstaltungen und Aktionen tatkräftig unterstützen.

 

 

 


CSD-Verein auf einen Blick

Name: IG CSD Stuttgart e.V.

Postadresse: Weißenburgstraße 28a, 70180 Stuttgart

Geschäftsstelle: Lazarettstraße 6, 70182 Stuttgart, Termine nach Vereinbarung

Telefon: 0711 40053030

E-Mail: verein@csd-stuttgart.de

Gründung: 23.01.2001

Vereinsregister: VR 6575

Geschäftsjahr: 01.01. bis 31.12.

Vorstand: Erna Mijnheer, Thomas Schmidtmann, Brigitte Weigel

Geschäftsführung: Christoph Michl

Mitglieder: 373

Jahresbeiträge: 15, 30, 60 oder 120 Euro – Paare: 20 oder 90 Euro

Budget: ca. 300.000 Euro pro Jahr

Versammlungen: mehrmals im Jahr