Diese Seite verwendet Cookies, Google Analytics und diverse Social Media Like & Share Buttons. Durch Klick auf den Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies,
entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zu unserer Datenschutzerklärung.

Mitmachen bei der "Expedition WIR"

Auf zur "Expedition WIR". Verschiedene Beteiligungsformen sollen Vielfalt sichtbar machen, egal ob mit eigenen Veranstaltungen, Aktionen, Infoständen oder der Teilnahme an der Demonstration.

Die "Expedition WIR", das diesjährige Motto des Christopher Street Day (CSD) in Stuttgart, steht für Einladung und Aufbruch zugleich. Für Initiativen, Gruppen, Vereine, Organisationen, Parteien und Unternehmen bestehen vielfältige Möglichkeiten, sich aktiv an dieser spannenden Reise im Kontext der Regenbogen-Community zu beteiligen: Von der Teilnahme an der politischen Demonstration über Informationsstände bei Veranstaltungen bis hin zur Organisation von Events oder Aktionen während der Kulturtage ist die Palette bunt.

"Wir sehen diesen ersten CSD nach der Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare als großartige Chance", so Christoph Michl, Geschäftsführer der IG CSD Stuttgart e.V., dem gemeinnützigen Trägerverein des CSD-Kulturfestivals. "Das Mehr an Gleichberechtigung, das mit den jüngst errungenen Erfolgen für die Regenbogen-Community verbunden ist, gibt uns die Möglichkeit, unsere Energie nach vorne zu richten." Der CSD Stuttgart 2018 soll mit der "Expedition WIR" Beispiele und Ansätze aufzeigen, wie sich eine Gesellschaft, in der wir uns frei entfalten können, gemeinsam gestalten lässt: offen, bunt, vital, dynamisch, füreinander einstehend, wertschätzend und in einer Kultur der Vielfalt lebend. Gleichzeitig werden mit dem CSD und den Kulturtagen konkrete Anlässe für den gegenseitigen Austausch geschaffen werden.

Dazu sind engagierte Mitstreiterinnen und Mitstreitern eingeladen, die Welt im Wandel aktiv mitzugestalten. Aus allen Lebenslagen und -bereichen können beispielsweise die Kulturtage mit eigenen Veranstaltungen und Aktionen bereichert werden. Ab Mitte Juni informiert der CSD-Verein mit Hilfe des gedruckten Programmhefts, der Webseite des Festivals, einer Smartphone-App und zahlreichen weiteren öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen über alle Termine und Hintergründe. Eigene Beiträge für den CSD-Veranstaltungskalender im Juni und Juli können via Onlineformular auf www.csd-stuttgart.de/kulturtage eingereicht werden..

CSD-Events zur eigenen sichtbarkeit nutzen

Bis Ende Juni läuft die Anmeldefrist, um mit einer Formation – egal ob zu Fuß, via Rad oder mit einem Fahrzeug – an der CSD-Polit-Parade (28.07.) teilzunehmen: www.csd-stuttgart.de/parade. Im vergangenen Jahr beteiligten sich gut 90 Gruppen und weit über 5.000 aktive Teilnehmende an der Demonstration. Am Straßenrand zwischen Marien- und Schlossplatz standen mehr als 175.000 Besuchende.

Beim anschließenden Straßenfest, der zweitägigen CSD-Hocketse (28./29.07.), auf Markt- und Schillerplatz, können Interessierte ihre Projekte rund um den gegenseitigen Respekt, den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die erleb- und sichtbare Vielfalt vorstellen. Meist mehr als 60 Informationsstände präsentieren ihre spannenden Angebote von und für die Regenbogen-Community sowie darüber hinaus. Flächen für einen Stand können unter www.csd-stuttgart.de/standplatz reserviert werden.

Infostand-Plätze werden auch bei weiteren CSD-Veranstaltungen vergeben, beispielsweise beim CSD-Sommerfest auf dem Berger Festplatz (09./10.06.), dem CSD-Empfang im Stuttgarter Rathaus (13.07.) oder der CSD-Eröffnungsgala im Friedrichsbau Varieté (20.07.): www.csd-stuttgart.de/infostand.

Also, auf zum CSD Stuttgart 2018. Auf zur "Expedition WIR":


Erzähle der Welt davon

 

Kontakt

Fragen zum CSD Stuttgart 2018? Das ehrenamtliche Organisationsteam der IG CSD Stuttgart e.V. hilft gerne weiter. Schreib uns!

Flagge zeigen

Werde Mitglied im gemeinnützigen CSD-Verein: Drücke Solidarität aus, bestimme mit und genieße Vorteile rund um die ganzjährige Arbeit der IG CSD Stuttgart e.V.