Bundestagswahl

2017, das Jahr in welchem Wahlen enorme Beachtung und Bedeutung erfahren. Angefangen hat der Wahlmarathon bereits Ende 2016, als wir gebannt auf das US-Präsidentschaftsduell blickten. Seit Mitte Januar, als Donald Trump seinen Amtseid leistete, beobachten wir die ersten Schritte des mächtigsten Mannes der Welt, der mit gleichen Rechten für LSBTTIQ mehr als fremdelt. In den Niederlanden und in Frankreich konnten rechtskonservative Kräfte gerade noch verhindert werden. In Deutschland sorgten Abstimmungen im kleinsten (Saarland) und größten (NRW) Flächenland für spannende Sonntagabende.

Wahlchecks im Juli

Am 24. September 2017, wenn der 19. Deutsche Bundestag gewählt wird, steht nun die wichtigste Richtungsentscheidung für unser Land an. Grund genug, den diesjährigen CSD in Stuttgart unter dem Motto PERSPEKTIV-WECHSEL ganz eng mit der Bundestagswahl zu verknüpfen. Allen Bemühungen voran gestellt ist dabei der deutliche, der eindringliche Aufruf an Alle, am 24.09. vom eigenen Wahlrecht aktiv Gebrauch zu machen. Die schlechteste Wahl ist die, nicht zur Wahl zu gehen.

Bereits während der CSD-Kulturtage im Sommer (14. bis 30.07.) werden die Kandidierenden, die Stuttgart künftig in Berlin vertreten wollen, einem intensiven Perspektiven-Check unterzogen (⇒ Wahlkreis I am 11.07. | ⇒ Wahlkreis II am 25.07.).

Auf der CSD-Webseite zeigen unter anderem Analysen der Parteiprogramme die Perspektiven aus dem Blickwinkel der Regenbogen-Community auf.

Deutschlandweiter Aktionstag am 16.09.

Für den September stehen im direkten Vorfeld der Wahl weitere Maßnahmen an. So plant die IG CSD Stuttgart e.V., gemeinsam mit weiteren CSD-Organisationen in ganz Deutschland, am Samstag, 16. September 2017 einen Aktionstag zur Bundestagswahl. Unter dem Motto "5 vor 12: Wir sind unverhandelbar" soll bundesweit für die Forderungen nach der Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare und für eine aktive Anti-Diskriminierungspolitik geworben werden. Neben Stuttgart sind Aktionen beispielsweise in Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt und Mannheim geplant; weitere Städte sollen folgen.

In Stuttgart wird auf einem zentralen Platz ein ganztägiger Infostand zum Dialog einladen. Von 11:55 Uhr bis etwa 13:30 Uhr wird im Rahmen einer Kundgebung den bundespolitischen Forderungen Ausdruck verliehen und dafür geworben, beim Wahltag ganz bewusst das Kreuz auf dem Stimmzettel für gesellschaftliche Vielfalt zu setzen.

CSD-Event am Wahlabend in der Reithalle

Auch am 24.09. selbst, wenn die Bürgerinnen und Bürger an die Urnen gerufen sind, wird der CSD-Verein aktiv sein. Erstmalig organisiert die IG CSD Stuttgart e.V. am Wahltag in der Reithalle des Maritim Hotels eine Veranstaltung unter dem Banner der Regenbogenflagge. Gemeinsam mit Interessierten erwarten wir um 18:00 Uhr die ersten Hochrechnungen, lassen Vertretende der Regenbogen-Community zu den Ergebnissen zu Wort kommen, diskutieren die ersten Reaktionen aus der Politik und feiern hoffentlich ein Fest für die Vielfalt. All das in lockerem Rahmen, bei gekühlten Getränken und musikalischer Begleitung von Pop-Diva Wanda Kay. Der Eintritt in die Reithalle ist frei.