Queer durch Stuttgart

Kategorie
Diskussion & Politik
Datum
14.03.2018 18:30
Veranstaltungsort
Kunstmuseum Stuttgart - Kleiner Schloßplatz 13
70173 Stuttgart, Deutschland

Das Kunstmuseum Stuttgart nimmt die aktuelle Sonderausstellung "Patrick Angus. Private Show" zum Anlass, sich der queeren Geschichte Stuttgarts zu widmen. Der amerikanische Künstler Patrick Angus (1953–1992) gilt als malender Chronist des schwulen Lebens im New York der später 1970er- und 1980er-Jahre. Wie sah schwules Leben zu dieser Zeit in deutschen Großstädten aus? 

Mit ihrer Dokumentation "Queer Life in the City" (2017) geben Claudius Gädeke und Sven Tomschin einen persönlichen Einblick in die Schwulenszene Stuttgarts von ihren Anfängen bis heute. Anhand von Interviews werden die Entwicklungen nachgezeichnet, die die Bewegung für sexuelle und geschlechtliche Diversität in der Schwabenmetropole genommen hat.

Die Eindrücke des Films greift im Anschluss eine Podiumsdiskussion auf. An dem Gespräch nehmen neben die Direktorin des Kunstmuseum Stuttgart Dr. Ulrike Groos, die Filmemacher Claudius Gädeke und Sven Tomschin, Laura Halding-Hoppenheit (LSBTTIQ-Aktivistin und Kommunalpolitikerin), Dr. Torben Giese (Direktor des Stadtmuseum Stuttgart) und Christoph Michl (Geschäftsführer, IG CSD Stuttgart e.V.) teil.

Eintritt: 5 € / ermäßigt 4 €

 
Maps Dienst nicht verfügbar