fbpx

Trans* Pride Stuttgart

CSD Stuttgart - CSD Stuttgart
Kategorie
Diskussion & Politik
Datum
07.09.2019 12:30 - 20:00
Veranstaltungsort
Schlossplatz Stuttgart - Schloßpl.
70173 Stuttgart, Deutschland

2019 jähren sich die "Stonewall Riots" zum 50. Mal. Der Widerstand von trans* Personen, Butches und Drags gegen die Polizeigewalt markierte den Beginn der Gay Liberation Front - dem Kampf für die vollständige Gleichstellung von LSBTTIQ*. Die tragende Rolle von trans* Personen in diesem Ursprung wird leider häufig verschwiegen. In den Medien werden die CSDs häufig nur als "Schwulen- und Lesben-Parade" wahrgenommen. Nach Berlin, Köln und anderen Städten soll 2019 daher nun der erste Trans* Pride in Stuttgart stattfinden. Eine Empowerment- und Informationskundgebung im Herzen der Stadt mit einem Demonstrationszug, Bühnenprogramm und Informationsständen.

Der Trans* Pride Day dient dazu, diejenigen zu feiern und zu ehren, denen wir das "Erwachen" der Gay Liberation Front zu verdanken haben. Geplant sind Informationstände der verschiedenen baden-württembergischen Organisationen mit entsprechendem Aufklärungsmaterial sowie eine Podiumsdiskussion mit trans* Menschen, Expert*innen und Vertreter*innen aus Landespolitik und Stadtverwaltung. Reden und themenbezogene Musik runden den Tag ab.

Der CSD Stuttgart ist mit einem Infostand vertreten.

Schirmherrschaft: Muhterem Aras, Präsidentin des Landtags von Baden-Württemberg.

Ablauf:
12:30 Uhr – Auftakt
13:00 Uhr – Demonstration (Start: Schlossplatz)
14:00 bis 20:00 Uhr – Kundgebung auf dem Schlossplatz

Programm:
Informationen, Podiumsdiskussionen, Musik, Schminkworkshops, Button-Station, Fotowand. Msoke (Reggae-Dance), Sir Mantis (Rap), Nina Reimold (Pop) und weitere Künstler*innen werden uns den Tag über musikalisch begleiten. Außerdem erwarten wir Tessa Ganserer (MdL Bayern) und Adrian Hector (Bundesvereinigung Trans*) mit Keynotes.

Demonstration:
Unsere Demonstration startet um 13:00 Uhr auf dem Schlossplatz und wir freuen uns natürlich über zahlreiche Teilnehmende! Es gibt viel, für das es zu demonstrieren lohnt: Für ein auf Selbstbestimmung basierendes Transsexuellengesetz, für das Verbot von genitalnormierenden Operationen, für ein modernes Abstammungs- und Familienrecht, für mehr Sichtbarkeit, gegen Trans*feindlichkeit – aber auch für uns selbst: Für eine Community, die sich solidarisch mit allen Buchstaben von LSBTTIQ erklärt!

Der TPD 2019 entsteht als Kooperationsleistung von Projekt 100% MENSCH, dgti e.V. AK Baden-Württemberg und der Jugendgruppe Queerdenker aus Stuttgart.

Crowdfunding: https://www.leetchi.com/c/1-trans-pride-stuttgart

Eintritt: frei.

 

 
 

Alle Daten

  • 07.09.2019 12:30 - 20:00


Kontakt

Fragen, Anregungen oder Hinweise rund um die gemeinnützige Arbeit der IG CSD Stuttgart e.V. können gerne über das nachfolgende Onlineformular übermittelt werden. Je nach Art des Anliegens bemühen sich Vorstand, Geschäftsführung sowie Organisationsteam möglichst rasch um eine Antwort.

CSD-Verein auf einen Blick

Name: IG CSD Stuttgart e.V.

Postadresse: Weißenburgstraße 28a, 70180 Stuttgart

Geschäftsstelle: Lazarettstraße 6, 70182 Stuttgart • Termine nach Vereinbarung

Telefon: 0711 40053030

E-Mail: verein@csd-stuttgart.de

Gründung: 23.01.2001

Vereinsregister: VR 6575

Geschäftsjahr: 01.01. bis 31.12.

Vorstand: Marc Arnold • Detlef Raasch • Brigitte Weigel

Geschäftsführung: Christoph Michl

Mitglieder: 434

Jahresbeiträge: 15, 30, 60 oder 120 Euro – Paare: 20 oder 90 Euro

Budget: ca. 300.000 Euro pro Jahr

Versammlungen: mehrmals im Jahr

Search